StartseiteSchloss GrünewaldFreilichtmuseum DorenburgKloster EberbachSchloss LembeckAussteller-InfoPresseKontakt

Freilichtmuseum Dorenburg:

Romantischer Weihnachtsmarkt

Romantische Kerstmarkt

GartenLeben

Tuinleven

Allgemein:

Startseite

Links

Kaltblüter, Spielzeugmuseum und ein Krämerladen

Das Niederrheinische Freilichtmuseum Dorenburg im Kreis Viersen erfüllt über die Sammeltätigkeit und Präsentation über das Leben und Arbeiten am Niederrhein in vortechnisierter Zeit auch eine wissenschaftliche Aufgabe, nämlich Hausforschung zu betreiben und die ländliche Lebensweise wie auch das alte Handwerk zu dokumentieren.

Und dies ist in diesem Arrangement alter niederrheinischer Fachwerkhöfe exzellent gelungen. Architektonisches Herzstück des Museums ist die Dorenburg, eine Wasserburg, deren Geschichte bis auf das Jahr 1326 zurückverfolgt werden kann. So, wie sich die Dorenburg heute im Grundriss zeigt, stammt sie aus dem frühen 17. Jahrhundert. Die Dorenburg beherbergt Exponate zur bürgerlichen und adligen Wohnkultur des Niederrheins.

Ein weiteres absolutes Highlight...

... ist das Spielzeugmuseum, das noch mehr für die großen Kinder ab 30 Jahren Lebensalter eine derartige Faszination auslöst, die mit Worten nur schwer zu beschreiben ist: Wenn es einen Jahrmarkt im Himmel gäbe, wäre das einzig in Frage kommende Pendant auf der Erde das Grefrather Spielzeugmuseum.

Niederrheinisches Freilichtmuseum Dorenburg
Am Freilichtmuseum 1 (Navi: Stadionstr. 145)
47929 Grefrath

Tel.: 02158 91 73 - 0
Fax: 02158 9173 - 16

freilichtmuseum@kreis-viersen.de
www.Freilichtmuseum-Dorenburg.de